Beiträge

SRF-Shop-Flop

Die SRG muss sparen. Zuerst müsste sie lernen, wie man Geld verdient.

Wer denkt, dass DVDs heutzutage fast nichts mehr kosten, irrt sich. «Unterm Dirndl wird gejodelt» kostet auf Amazon 45,34 Euro. «Geh, zieh dein Dirndl aus» ist mit 15,38 Euro etwas günstiger. So betrachtet, ist an den Fr. 39.80 nichts auszusetzen, die der SRF-Film «Es geschah am… Der Geisterzug von Spiez» im SRF-Shop kosten.

Seltsam ist aber, dass dieser Film seit letzten September gratis auf Youtube läuft. Und zwar ziemlich erfolgreich: Über 260’000 Mal wurde der Film bereits angeklickt. Auch andere SRF-Filme kosten im SRF-Shop knapp 40 Franken und laufen zugleich auf der Plattform; und das schon seit Jahren. Hochgeladen wurden die Filme von SRF höchstpersönlich.

Geheimsache Umsatz

SRF erklärt dieses seltsame Geschäftsmodell damit, dass es sich bei diesen Filmen überwiegend um Lizenzprodukte handle, die mit dem «Programmvorhaben von SRF» nichts zu tun hätten.

Spannend wäre nun die Frage, wie viel SRF mit seinem Shop überhaupt verdient. Aber das wird nicht beantwortet. Der bundesnahe Betrieb darf aus «vertraglichen Gründen» keine Angaben zum Umsatz machen. Seit 2005 übernimmt nämlich die Migros-Tochter Ex Libris die Abwicklung. 2021 soll es zu einer Neubeurteilung des SRF-Shops kommen, so die Medienstelle.