Miese Quote für #DACHelles

Drei Engel für garnichts.

Viermal ist das Frauentrio bereits aufgetreten. Rot hat bisher am meisten Zuschauer angelockt, nämlich 6292 (Stand 4.1.2021). Patrizia Laeri und die anderen zwei Moderatorinnen sprachen zum Thema Konsum. Die 40 Kommentare schwanken zwischen «Das Schlechteste, was ich jemals gesehen habe» und «Es ist historisch».

Eine Woche später kleideten sie sich gelb. Das Zuschauerinteresse sank um 70 Prozent auf 2500 Aufrufe. Und wieder eine Woche (diesmal alle in Blau) fiel die Anzahl Klicks nochmals um 40 Prozent auf knapp 1500.

1500 Zuschauerinnen und Zuschauer in zwei Wochen? Bei so viel Prominenz und Goodwil? Da ist sogar das Video «Wie Man Dickdarm Zu Hause Reinigt» beliebter (3168 Aufrufe in zwei Wochen). Von «DIE BESTEN FRITTIERTEN HÄHNCHENTEILE ZU HAUSE MACHEN» ganz zu schweigen (14’286 Aufrufe in fünf Tagen).

Nach vier Folgen muss man leider feststellen: Die Sendung hat zu wenig Inhalt, Witz und Brisanz. Oder, wie es ein Zuschauer treffend beschrieb: «Was ich hier erhalte, ist Oberflächlichkeit und Rezitieren von 1000 mal Gehörtem.»

5 KOMMENTARE
  1. Gerold Ott
    Gerold Ott says:

    Obwohl noch mit bloss 1500 Abonnenten, so scheint diese «transalpine Wirtschaftssendung» eine eingeschworene fan community zu haben. Insbesondere Männer können nicht genug mitbekommen von diesen drei quasselnden Frauen, die sich überschwänglich inszenieren mit Allgemeinplätzen.

    Beispiel der Voten:

    – Dieser grenzübergreifende Einblick ist tatsächlich sehr erfrischend und informativ. Tolles Format, bin gespannt was von den drei Powerfrauen noch kommt!

    – Love it 🤩 heute in gelb , ihr seid super.

    – Nach dem Grandprix der Volksmusik😉 gibt es endlich wieder ein länderübergreifendes Format😎 . Macht weiter so, sehr informatives Format.

    Antworten
  2. Peer Meijer
    Peer Meijer says:

    Ich hege da den leisen Verdacht dass das immer noch bessere Zuschauerzahlen sind als sie CNN Money Switzerland je hatte.
    Das erinnert mich übrigens an etwas: Was treiben eigentlich die illustren Verwaltungsrats / Investoren Brüder Sikder aus Bangladesh so? Sind die immer noch wegen Mordversuchs auf der Flucht?

    Antworten
  3. Laura Pitini
    Laura Pitini says:

    Er wird wohl wieder nichts mit Frau Laeri’s Konzept.

    Vielleichts geht’s in diesem Programm ja bloss um Klamotten – und weniger um Inhalt. Ist es eine Inszenierung im Stile: Ah, heute tragen alle Camouflage, Senfgelb oder Rostrot?

    Eine Peepshow im Partnerlook.

    Antworten
    • Rolf Karrer
      Rolf Karrer says:

      Camouflage………Das wäre der Hammer.

      Denke, dass man diese Inszenierung mit der farblich assortierten Kleiderwahl einmal oder zweimal pro Jahr machen kann. Übertreibt man mit einem solchen Happening wirkt es allerdings lächerlich. Auch das Intro mit den high heel-Schuhen ist völlig daneben; unpassend für eine seriöse „transalpine Wirtschaftssendung“. Wäre dieses Sendegefäss von Männern verantwortet, so käme sicher der Vorwurf von Sexismus auf.

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Debatte teilnehmen?
Ihre Meinung interessiert. Beachten Sie die Kleiderordnung dabei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.